GEISTERRADLER GEFÄHRDEN!

 

  

Geisterradler gefärden:  

Eine sehr gute Idee mit den Schildern, jedoch wie ist es mit der Einigkeit in den jeweiligen Behörden, den  unterschiedlichen Sondergenehmigungen  

die im Stadtrat, Kreistag oder den Landesregierungen der jeweiligen Behörden beschlossen wurden bzw. werden?

   

Fußgänger, Rad-, Roller- und Mopedfahrer werden von Pkw`s teils im Straßenverkehr genötigt & gejagt bzw. nicht als Verkehrsteilnehmer wahrgenommen,  

dieses sind die schwächsten Glieder.

   

Rad- und Fußwege werden zwar von der Politik gelobt  

als würden diese wie Pilze aus der Erde schießen,  

dieses ist jedoch nicht der Fall.

   

Bürgersteigabsenkungen für gehbehinderte Menschen  

wurden Jahrzehnte von den Behörden ignoriert, 

wann gibt es genügende in unseren Städten?

Sehr geehrte Leserschaft,

aus rechtlichen Gründen muss ich Personen unkenntlich machen, die Geisterverhüllung dient lediglich nur für den Missstand und dass die Personen absolut nicht erkannt werden, also nicht zur Deformierung.

Mir geht es darum, dass diese evtl. Planungs- und die Sicherheitsmissstände abgeholfen werden.

Ich bedanke mich für Ihr Verständnis. 

Foto vom 20.04.2013 um 11:40 Uhr  

Nicht nur Radler benötigen Geisterschilder!

Foto vom 20.04.2013 um 11:54 Uhr
Die Einbahnstraßenschilder wurden nach der Eröffnung des neuen Busbahnhof mit einem Kreisverkehr in Datteln nicht entfernt, ein Bürger sagte mir, er hätte die Polizei angerufen,  

die Stadt kümmerte sich nicht darum,  

einige Kfz Fahrer/innen waren irritiert und wendeten.

 

GEISTERRADLER GEFÄHRDEN!

Fahrradfreundliches oder Verkehrsverwirrendes Vest?

   

In unserem Kreis Recklinghausen gelten unterschiedliche Richtungsweisende Straßenverkehrsordnungen  

für Radfahrerinnen und Radfahrer,  

neu sind Richtungspfeile & Geisterfahrerschilder:

   

Vor einigen Jahren sprachen die Politiker/innen  

des Kreises Recklinghausen von einer Interkommunalen Zusammenarbeit, man träumte sogar von der Interfraktionalen Zusammenarbeit.

   

Jetzt tauchen in der Stadt Datteln  

Pfeile & Geisterfahrerschilder auf,  

die die Radfahrer/innen bestimmen in welche Richtung  

sie fahren dürfen und in welche nicht.

   

In Fahrtrichtung des neuen Kreisverkehrs müssen die Radler/innen statt einmal, dreimal die Fahrbahnen überqueren wenn sie zu ihrem gegenüberliegenden Ziel kommen möchten, ob dieses der Sicherheit der Radfahrer/innen verbessert kann ich nicht nachvollziehen.

   

In Fahrradfreundlichen Städten wird das Radeln auf Radfahrwegen auch um den Kreisverkehr  

links- oder rechtsseitig angeboten.

   

In Fahrradfreundlichen Fußgängerzonen einiger Städte darf man links- und rechtsseitig fahren, lediglich schauen und Rücksicht nehmen, wie man an oder um die Fußgänger/innen verkehrssicher vorbei kommt.

   

Wie es aussieht, dürfen die Radfahrerinnen & Radfahrer  

in Datteln nur noch in Fahrtrichtung rechts einkaufen,  

es sei denn, sie drehen noch einmal rechtseitig eine  

ges. Runde zur anderen Straßenseite.

   

In Haltern am See müssen die Radler/innen nur durch den Kreisverkehr fahren oder vor dem Fußweg absteigen und das Rad darüber schieben, sonst gibt es ein Knöllchen.  

 Link http://www.hertener-allgemeine.de/lokales/haltern/Verwarnungen-und-Knoellchen-Radfahrer-sind-im-Visier-der-Polizei;art1342,437824  

   

Fakt ist:

Wie sollen unsere Kinder diese tollen unterschiedlichen Verkehrführungen in unserem Vest erlernen?

   

Diesen Handlungsbedarf sollte die Unfallkommission  

der Bezirksregierung in Münster erklären.  

Die Stadträte der 10 Kreisstädte einladen,  

damit die jeweilige Satzung in jeder Stadt  

einheitlich geändert wird.  

  

Fußgänger/innen müssen über den Radweg laufen, 

wenn sie die Fahrbahn überqueren, 

stehen Tische und Stühle auf privatem Grundbesitz?

Wie sagten Sie Herr Bürgermeister,  

zu mir um 11:35 Uhr;

“das ist so wie es ist“

  

* * * P L A N U N G S M A N G E L * * *

  

Dito, Hindernisse für blinde und sehbehinderte Menschen,  

der Radweg ist  mit dem Blindenstock - nicht - erkennbar. 

Hier besteht Handlungsbedarf der StVO.

 

 

Wenn entgegengesetzt des Kreisverkehrs mit dem  

Fahrrad nicht gefahren werden darf,  

dann ist das Rademblem  

auf der Asphaltdecke spiegelverdreht.

Wie sollen Kinder und Erwachsene dieses deuten  

und verstehen?

Das kleine Verbotschild und das spiegelverdrehte Rademblem ist gleichzeitig ein Widerspruch.  

 Link:  http://www.badische-zeitung.de/freiburg/freiburg-will-geisterradler-zum-umlenken-bewegen--35041792.html

 

 

 

 

 

 

 

Foto vom 20.04.2013 um 10:45 Uhr

Auf dem gegenüberliegendem linken Radweg in Richtung Ahsen steht ein Schild; GEISTERRADLER GEFÄHRDEN!

Durch den Busbahnhofsbereich dürfen die Radlerinnen und Radler nicht durchfahren, da ein Radweg vorhanden ist, Umleitungsschilder wurden laut StVO - nicht - angebracht.

Auf dem Radweg stehen:  

Ein Blumenhändler und ein Textilhändler, die laut Gesetz der o.g. StVO von der Behörde (Marktmeister) missachtet wurde.

Foto vom 20.04.2013 um 10:17 Uhr

Foto vom 20.04.2013 um 11:10 Uhr

Foto vom 20.04.2013 um 11:15 Uhr 

Montag: Datteln, den 22.04.2013

22.04.2013 um 7:14 Uhr

Fuß- und Radweg 

22.04.2013 um 7:15 Uhr

22.04.2013 um 7:15 Uhr

 

Personen denen derartige Hindernisse in den Weg gestellt werden, die können es auch anders regeln:

22.04.2013 um 7:17 Uhr 

...obere Foto vom 22.04.2013 um 7:17 Uhr  

...beide Fotos vom 22.04.2013 um 7:47 Uhr 

Haben Schülerinnen und Schüler auf dem Schulweg 

nicht das Recht den Radfahrweg zu benutzen, 

müssen sich Eltern Sorgen machen, 

Frau NRW Schulministerin?

 

Der Arbeiter in der Baugrube trägt keinen Schutzhelm.

Bericht und Link folgt...

Sicht aus der Vogelperspektive, 

es wird mit einigen Fotos berichtet…

 

 

 

Neuer Busbahnhof mit Straßenerneuerung 

auf der Martin Luther Straße, wurde der Radweg vergessen?

Nicht einmal eine beidseitige Radfahrmarkierung.

Foto vom 22.04.2013 um 09:33 Uhr  

 

 

 

 

Markttag:  

Mittwoch, den 24.04.2013 

 24.04.2013 um 7:17 Uhr

24.04.2013 um 7:46 Uhr

Das der neue Busbahnhof gereinigt wird  

dieses ist verständlich,  

warum zu den Stoßzeiten der Schülerinnen und Schüler, dieses sollte geklärt werden,  

denn evtl. Gefahrenbereiche sollten abgesichert werden.

24.04.2013 um 7:46 Uhr, laufende Foto von Nr. 12 bis 17 

24.04.2013 um 7:47 Uhr

24.04.2013 um 7:49 Uhr

24.04.2013 um 7:49 Uhr

24.04.2013 um 7:49 Uhr

 

 

 

 

Markttag:
 Samstag, den 27.04.2013 

 

 

 

 

 

Markttag:
 Samstag, den 18.05.2013  

 18.05.2013

 

 

 

 

 

So etwas gibt es in der Nachbarstadt in Oer- Erkenschwick am kleinen Kreisverkehr auf der Ludwigstraße,  

auch hier wegen Verkehrserziehung, die Einheitlichkeit ist gefragt meine Damen und Herren,  

in der Politik und in den jeweiligen Verwaltungen  

in unserem Rechtsstaat.

Hier ist durch die Anordnung das Rademblem auf die Asphaltdecke richtig verschweißt.

Ich frage mich, wie soll eine Richterin oder ein Richter  

bei einem Unfall diese Missstände in der BRD beurteilen, wenn es in jeder Stadt  

andere Regeln & Beschlüsse gibt.  

Klare Anordnung; bei einer kleinen Radtour fielen mir diese Verkehrzeichen in Herten direkt auf.

Sehr gut, gesehen in Alt Marl  

Kreuzungspunkt; Hochstraße / Barkhausstraße 

Wozu gibt es z.B. Verkehrsausschüsse?

Warum von Bürgerinnen und Bürgern

bei den evtl. Diskussionen

dort keine Fragen gestellt werden dürfen,

dieses zeigen meine Fotos.

Seit Jahren erhielt ich teils dumme oder keine Antworten:(...nicht von jedem...)

Stellen Sie doch ihre Fragen vor der Sitzung...

...oder machen Sie es doch schriftlich... 

...tja; wenn ich wüsste über was Sie Diskutieren, gern.

Selbst Anregungen sind in Sitzungen bei Strafe verboten!

"Bürgerfreundlichkeit, sieht anders aus." 

 

Auch hierzu hätte ich im Sozial- und Gesundheitsausschuss  

des Kreises Recklinghausen Fragen,  

Frau Vorsitzende und Abgeordnete im NRW Landtag.

 

>>> Beim NRW Arbeitsminister ebenso <<<  

 Link:  http://www.udo-surmann.de/Busbahnhof-Datteln  

 

Weiteres ist in Bearbeitung...

 

Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen!

 

 

Zu den Vorwürfen, weitere Beweisfotos folgen,  

zu den weiteren  Links:

http://www.udo-surmann.de/ZOB-D.-Transparenz  

 

 

 

 

Ich bedanke mich für Ihr Interesse.

Udo Surmann 

 

958999


Ratsanträge 2017 Politik von Bürgern für Bürger für unser Wohlbefinden in unserem Land! Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Ratsanträge und Ratsanfragen 2016 in pdf. - Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Bewertung über unser Grundsatzprogramm von der Bundeszentrale für politische Bildung, bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Wir bedanken uns bei allen unseren Wähler*innen die uns das Vertrauen geschenkt haben!
Wir bedanken uns bei allen unseren Wähler*innen die uns das Vertrauen geschenkt haben!
Wir finanzieren unsere Partei und die Wahlwerbung mit eigenen Mitteln und nicht mit Steuergeldern!
Iris Wärmeling & Udo Surmann NRW-Landtag am 04.04.2017 Die Frauenquote in unserer Partei beträgt z.Zt. 50 Prozent. Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Zum Jahresgedenken Gute Erinnerungen zeigen jeden Tag, dass das Schöne im Herzen niemals vergehen mag. Am 02. April 2016 verstarb Ulrike Schulz im Alter von 56 Jahren an einem Krebsleiden. Am 12.04.2016 wurde sie in der Familiengruft meiner Großeltern und Vaters in Herten - Westerholt beigesetzt. Bitte auf´s Bild klicken!