Hier entsteht eine neue Seite 

mit weiteren Missständen in Datteln, 

diese stelle ich Ihnen vor

als Gegenbeweis der Strafanzeige.

 

Wir laufen virtuell entgegengesetzt dem Uhrzeigersinn um die Dattelner City, lernen die evtl. Probleme und Missstände kennen, die in dieser Stadt gegeben sind.

Beginnen beim ZOB in Datteln auf die Castroper Straße, schauen dabei nach rechts und links, natürlich auch nach unten und oben, schauen etwas in die Friedrich Ebert Straße, Castroper Straße, Martin Luther Straße, Rottstraße, Heibeckstraße, evtl. biegen wir mal ab wegen der Zuständigkeit der B 235 Südring, bewegen uns in Richtung Rathaus, über die Hafenstraße, Türkenort, Pahlenort, biegen in der Ahsener Straße L 609 zum ZOB zurück. 

  

Der Dattelner Verwaltung wünsche ich  

einen besinnlichen Rundgang.

  

Was ist das denn, gab es hier auf dem frischen Asphalt ein Malheur evtl. mit der Schnapsflasche oder hatte ein Kfz ein Leck evtl. an der Dieselanlage? 

Schadensersatzansprüche; die Firma kann nicht dafür, 

dieses ist klar, die Bürgerinnen und Bürger auch nicht.

Gab es kein Streumittel; was derartige Schadstoffe auffängt und nicht verbreitet? 

Fakt ist; die Feuerwehr hat so etwas, ob der Baubetriebshof dieses hat, ist anzunehmen. 

Warum wurde es von den Fachleuten nicht eingesetzt? 

Wenn man in der Früh für den Markt ein Radverbotsschild auswechselt, müsste man dieses sehen, 

erkennen und handeln.

 

Samstag, den 04.03.2013; die Baufirma war nicht anwesend, Wasserhydrant von wem aufgestellt und warum ohne Absicherungen?

 Interessant, nur nicht vollständig? Geisterradler gefährden!   

 Link:   http://www.udo-surmann.de/ZOB-Geisterradler  

 

Löst sich dieser Pfeil jetzt schon auf, woran liegt es?  

Radfahrer und Geschäftleute aufgepasst; ich zählte auf der rechten Seite der Friedrich Ebert Straße auf ca. 300 Meter elf Geschäfte. Dort gibt es keinen Radweg, dürfen Radler/innen nur linksseitig auf dem vorgeschriebenen Radweg in Richtung Berufskolleg OstVest fahren und dann jeweils zum Geschäft die Straße überqueren, dito zurück? 

Wie haben sich die Planer dieses gedacht?

Würde mich als Kunde oder Geschäftsmann/Frau interessieren.

                         >>> Bildschnitt <<< 

Ab hier gibt es Mutterboden, nein, nein, dieses wurde erheblich von Behördenmitarbeitern bestritten. 

 Zu den Vorwürfen, Link:   

http://www.udo-surmann.de/ZOB-D.-Folgeschaeden  


Warum steht der Baum auf dem Gehweg? 

Haben die Radfahrerinnen & Radfahrer von oben rechts Vorfahrt vor dem Fußgängerüberweg?

Siehe Rubrik: "ZOB Geisterradler"

 

 

 Moderne Kunst am ZOB in Datteln?

Fakt ist; ich habe zwei Personen vom Tiefbauamt bei diesen jeweiligen Baubegleitungsarbeiten gesehen. 

 Moderne Kunst? 

Aus einer anderen Perspektive, 

laut Presseinformationen sollten die Platten 

gedreht werden?

Wie die Struktursteine auch, wie geht das?

Dieses wird Ihnen vorgestellt, es funktioniert nicht.

Foto vom 27.04.2013

So geht man nicht mit Menschen um, Ausrutschgefahr!

Foto vom 18.05.2013 um 11:15Uhr

 

 

 

 Schrauben Sie die drei Rettungsschilder  

jetzt auch ab?  

 Siehe, Link:  http://www.udo-surmann.de/Rettungswege  

 

Der Lederwarenhändler soll seit einigen Jahren an dieser Stelle im Bereich des Rettungsweges den Stand haben,  

gibt es dafür eine Erklärung?

Eine Dame machte einen Spaziergang durch den Kreisel,  

weil der Radweg blockiert war. 


Radfahrerfalle; kein Schild Radweg Ende,  

keine Radwegübergangslinie, alternativ in die Bushaltestelle bzw. in parkende Autos, Lkws, etc. 

 

Situationsablauf, die Dame fuhr mit ihrem Rad in Richtung Dattelner Stadt Galerie, trotz Blockaden hat sie sich sehr korrekt nach StVO verhalten. 

Sind Radfahrer/innen immer nur die Verkehrsteilnehmer  

die den kürzeren ziehen, 

weil andere die Unkorrektheiten ausnutzen?

 

Wenn ich mir die sehr gut besuchten Geschäfte in diesem Bereich ansehe, diese Inhaber/innen bezahlen doch Steuergelder an die Stadt Datteln, warum erhielten diese nicht eine Anlieferungsbucht?

Gegenüber ist ein Ärztehaus, wie ich hörte, wurde der Behindertenparkplatz weggenommen? 

Ist dieses Bürgernah und Bürgerfreundlich?

Wurden die Geschäftsleute in die Planung  

nicht einbezogen? 

Dito, ordnungsgemäße und kundenfreundliche Taxistände sind erwünscht, warum gibt es diese nicht?

Kunden und Unternehmen sind Steuerzahler! 

Foto vom 18.05.2013 um 11:11Uhr

Jeden Tag kann man diese Missstände feststellen.  

Foto vom 18.05.2013 um 12:26Uhr

Vermutlich stand der Kleintransporter seit Marktbeginn  

auf dem Rettungsweg.

 

 

Ein bisschen Chaos gefällig...

Foto vom 21.03.2013 

Die ehem. Bushaltestelle lag zwischen der Parkplatzein- und Ausfahrt, Lösungen für Lieferanten der Geschäftsleute,  

links- und rechtsseitige Radweganschlüsse  

dieses wäre ein Minimum.

Warum gibt es Taxistände auf der Fahrbahn? 

Dieses sollte für die Verkehrssicherheit und für alle o.g. Beteiligten positiv geklärt werden.

>>> Neue Draufsicht ehem. Bushaltestelle<<<  

Öffentlicher Parkplatz mit zwei Ein- und drei Ausfahrten?

Wie ich hörte gab es zuvor hier Taxistände.   

Foto vom 21.03.2013 

Stadtbücherei und Jobcenter Vestische Arbeit:

In diesem Treppenhaus muss eine gebrochene, lockere, hohle Stufe ausgewechselt werden, evtl. Unfallgefahr.

Liegt ein Bericht vor?

 

Zeitablauf der LKW Entladung von 6:48 Uhr bis 7:03 Uhr  

ges. 15 Minuten Verkehrsbehinderungen durch einen LKW:

Gefährliche Aktionen in unübersichtlichen Kurvenbereich, 

wer trägt dafür die Verantwortung?

 Warum erteilte die Baubehörde auf einer evtl. Grundstücksgrenze in dieser lebensgefährlichen Kurve eine Baugenehmigung für diese Anlieferungsgarage (meines Erachtens) und ein derartig großes Gebäude mit erheblichen Sichteinbußen für die Straßenverkehrsteilnehmer?

Dieses sollte geprüft werden.

Wären die oberen Etagen baulich mit einer Kragplatte ausgeführt, gäbe es zumindest weniger Sichtbehinderungen in den Straßenfeldbereichen. 

"Radfahrer sind sehr gefährdet"

denn an 30 Km/h halten sich nicht alle Verkehrsteilnehmer.

Foto vom 04.05.2013 um 6:51 Uhr

Entladungen in vorgeschriebener Fahrtrichtung rechts nach StVO, sind in dieser Einfahrt der Laderampe nicht möglich.

 

Verkehrsbehinderungen durch Fehlplanung, Fußgänger/innen können nicht den vorgeschriebenen Fußweg benutzen.

 

 

Foto vom 04.05.2013 um 7:03 Uhr 

Meine Digitalkamera kann Bewegungen nicht vertragen, 

deshalb die Unschärfe, ich bitte um Entschuldigung. 

Erkennbar, rechtswidrige Nutzung der linken Fahrspur, 

geschaffen durch Planungsmangel.

 

Dieser Planungsmangel hätte in den Vorabzügen der Baupläne vor der Baugenehmigung vom Fachpersonal 

der Behörde erkannt werden müssen.

Einwandfrei gibt es keine Räumlichkeit um größere LKW Lieferungen abzuladen, die Zeiten von 7,5 Tonner sind seit Jahrzehnten überholt.

Ist die Deckenisolierung für den Schall- oder Brandschutz eingebaut worden, 

was steht in den Bauunterlagen?

Seit wann ist die Decke beschädigt, gibt es einen Bericht? 

 

 

Fußgänger & Knotenpunkte, Radfahrer

ein paar Vorstellungen der Straßenschäden, etc.

 

 

 

 

 

 

 Wann wurden diese Gullys geleert?  

 

 Ausschließlich der vier Rettungswegschilder am Ärztehaus und den zwei Rettungswegschildern Einfahrt Marktplatz in der Hohe Straße gibt es an allen Zufahrten der Fußgängerzonen keine Beschilderung für Rettungswege,  

ist dieses nicht Vorschrift oder notwendig? 

Wurde dieses abgerechnet?

 

Auf dem Gelände des Krankenhauses gibt es an einigen Stellen Beschilderungen für Rettungswege.  

Das Maß zwischen den Pollern, kommt dort ein Zwillingskinderwagen oder ein breiter Rollstuhl durch?

Warum wurden die Baumaustriebe im Herbst  

nicht abgeschnitten? Höhe Kinderaugen. 

Links; Ausfahrt vom Krankenhaus  

Situationsbilder...

 

Versorgungsleitungen im Fahrspurbereich... 

 

 

 

An der Kurvenneigung des Radfahrers ist erkennbar, 

mit einem Standardfahrrad lässt sich bei 30 Km/h 

hier nicht bremsen bzw. ausweichen,

mit einem hochwertigen Sportgerät mit gute/m Fahrer/in bei Trockenheit evtl. schon.

Aus einer weiteren Perspektive: 

Beschilderungen z.B. Gefahr aus Fußgängerzone, 

Zebrastreifen fehlen an mehreren Stellen, 

welche Gründe liegen hier vor? 

Der nette Blumenbehälter aus Stahl-Waschbeton, 

Radfahrer benutzen diesen Fußgängerweg, 

warum wurde der Mangel für die Sicherheit 

nicht behoben?

Perspektive in Richtung Südring  B 235:

 

Hat schon jemand die ges. Folgeschäden 

in der Asphaltdecke vom Kreisel bis zum Südring gezählt? 

   

Ich zähle vier Versorgungsdeckel, wurden diese an diesen Stellen positioniert, dass die Steuergelder schneller verschwendet werden?

Warum wurde dieses bei der Straßenplanung vom Tiefbauamt nicht erkannt bzw. an diesen Punkten eingesetzt?  

Denn irgendwann müssen diese Versorgungsleitungen in diesem Bereich jemand eingeplant haben?
Welche Gründe liegen bzw. lagen vor, dass o.g. an den ungünstigsten Stellen diese positioniert haben?

   

Für Zweiradfahrer insbesondere Rollerfahrer/innen mit kleinen Rädern lebensgefährliche Schlaglöcher unmittelbar im  Kurverbereich aus dem Südring (B 235) in der Heibeckstraße, bei Dunkelheit und Regen absolut nicht erkennbar, warum wurde hier nicht gehandelt?

Nach dem Material zu beurteilen gibt es diese Schäden bereits seit einigen Jahren, vermutlich inkorrekter Materialeinbau?  

Warum nur an den gravierenden einzelnen Stellen? 

Einwandfrei ungleichmäßige Deckschicht, warum wurde dieses vor dem Einbau an der Abfräsung nicht erkannt?

Müssen Fußgänger/innen erst zu Schaden kommen, 

damit hier gehandelt wird? 

Siehe das untere und das zweite obere Foto 

aus dieser Gruppe.

 

Herten, den 23.05.2013 

Erweitert um einige Bilder am 17.06.2013 

 

 

 

Ab Ecke Hafenstraße / Münsterstraße in Richtung Türkenort gibt es zwei Radwege, wonach sollen sich die Radler/innen richten? 

Der Rad- und Fußweg misst 1,40 m, das gesetzliche  Mindestmaß beträgt 1,60 Meter. 

 

 

Es wird weiter berichtet... 

Randeinfassungen statt Bürgersteige 

Einbahnstraßenschild fehlt 

 

 

 Herten, 17.06.2013 

 

  

" Neu und interessant "  

Rubrik Nr. 6:  

" 100 Jahre Datteln "

 

Dito, Nr. 7: " ZOB Transparenz "

 

Nr. 8: "Ahsen Stadt Datteln"

Nr. 9: "Kinderspielplätze"

Nr. 10: Brücke folgt demnächst.  

 

Ich bedanke mich für Ihr Interesse!

 

Udo Surmann

 

 

 

 

977758
Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir herzlichst eine schöne Adventszeit! Udo Surmann & Team
Haushaltsrede 2018 Bitte auf´s Bild klicken, Danke!
Wer hat diese Missstände gewählt? >Kandidatencheck< von Udo Surmann
Ratsanträge 2017 Politik von Bürgern für Bürger für unser Wohlbefinden in unserem Land! Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Ratsanträge und Ratsanfragen 2016 in pdf. - Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Bewertung über unser Grundsatzprogramm von der Bundeszentrale für politische Bildung, bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Wir bedanken uns bei allen unseren Wähler*innen die uns das Vertrauen geschenkt haben!
Wir bedanken uns bei allen unseren Wähler*innen die uns das Vertrauen geschenkt haben!
Wir finanzieren unsere Partei und die Wahlwerbung mit eigenen Mitteln und nicht mit Steuergeldern!
Iris Wärmeling & Udo Surmann NRW-Landtag am 04.04.2017 Die Frauenquote in unserer Partei beträgt z.Zt. 50 Prozent. Bitte auf´s Bild klicken, vielen Dank!
Gute Erinnerungen zeigen jeden Tag, dass das Schöne im Herzen niemals vergehen mag. Am 02. April 2016 verstarb Ulrike Schulz im Alter von 56 Jahren an einem Krebsleiden. Am 12.04.2016 wurde sie in der Familiengruft meiner Großeltern und Vaters in Herten - Westerholt beigesetzt. Bitte auf´s Bild klicken!